Partner
Media-partner

© 2015 Nerdilicious GmbH,
Illustration by Cult Cat.

Fantasy

Fantasy



Clara Lina Wirz

In der Steampunk-Szene unter dem Namen AyraLeona bekannt, schreibt die deutsche Autorin unter anderen für den «Clockworker» und die «Gatehouse». Jetzt hat sie gemeinsam mit Alex Jahnke ein neues Standartwerk in Sachen Steampunk zusammengestellt. «Das Große Steampanoptikum» zeigt erstmalig die deutschsprachige Szene mit der Bildgewalt, die ihr gebührt. Kunst, Literatur, Musik und noch viele Facetten mehr werden in dem 1kg schweren Farbdruck vorgestellt. Clara wird gemeinsam mit der Steampunk Expeditions-Gesellschaft im Steampunk-Village lagern.




Bruce Channer

Als Leader und Mastermind des Steampunk Village ist Bruce Channer dafür besorgt, dass den Besuchern aus den anderen Welten die Steampunk-Kultur näher gebracht wird. Dazu lädt er dich ein, das Steampunk Village zu besuchen, um dort in die Welt des Steampunk abzutauchen und bei Kaffee und Kuchen mit den Bewohnern zu plaudern. Dazu ist er Teil der Jury des Kostümwettbewerbes.




Die fantastischen Maschinen und Erfindungen des Dan Aetherman

Der Zürcher Dan Tännler gehört zu den Stars der deutschsprachigen Steampunk-Szene. Erlebt seine Werke an der Beaumonde in einer spektakulären Ausstellung live. Staunt und lasst euch inspirieren von Dans retrofuturistischen Geräten, vom viktorianischen Steampad bis zum Astromechdroiden aus Kupfer, Holz und Messing.
«Dan Aetherman» präsentiert und signiert zudem sein neues Buch «Steampunk – Jules Vernes Erben und ihre fantastischen Maschinen».
Foto: Dominique Meienberg




Steampunk Society Switzerland

Die Steampunk Society Switzerland ist eine lose Gruppe von Leuten aller Altersstufen, die die Freude an der Fantasie, der Kreativität und der Wertigkeit der Zeit zu Beginn der Industrialisierung gemein haben. Dieser Faszination wird mit Ausflügen und regem Austausch innerhalb der Gruppe gefrönt. Kreativtipps werden weitergegeben und zum selber Werkeln angeregt. Neugierig? Im Steampunk Village beantworten die Gastgeber all eure Fragen.




Wuppertaler Dampflaboratorium

Durch ein fehlgeschlagenes Experiment wurde 1886 das Wupperdampf Laboratorium durch die Zeit in die Gegenwart katapultiert. Sofort machten sich die Forscher und Ingenieure an die Arbeit um wieder zurück zu gelangen. Maschinen wurden konstruiert, Gerätschaften getestet und die Techniken des 21. Jahrhunderts erlernt. Leider ist es bis heute nicht gelungen zurück zu reisen. So versucht man nun auf der «Beaumonde» Kontakt zu neuen Völkern aufzunehmen. Vielleicht kann ein Sachkundiger aus einem anderen Universum mit Rat und Tat zur Seite stehen!
Kommen Sie und staunen Sie über Gerätschaften und Bauwerken aus einer vergangenen Zukunft! Sehen sie fehlgeschlagene Experimente und ihre obskuren Resultate! Gehen Sie mit auf eine Zeitreise in die Welt eines Jules Verne oder H.G. Wells! Doch Obacht! Wir übernehmen keine Verantwortung für seltsame Vorkommnisse!




Martin Riesen

Direkt aus seiner Welt aus Messing und Dampf reist der Schweizer Steampunk-Autor Martin Riesen an die Beaumonde. Nicht nur wird er aus seinen Romanen „Aussergewöhnliche Automatons“ und „Die Zukunft der Welt“ vorlesen, sondern auch während beider Tage im Steampunk-Village mit einem Stand vertreten sein. Wer also den Schöpfer der Steamforged Empires mit Fragen löchern oder sich ein signiertes Buch besorgen möchte, hat dazu nun die perfekte Gelegenheit.




Steampunk Expeditions-Gesellschaft

Steampunk ist ein Phänomen, das als literarische Strömung erstmals in den 1980ern auftrat und sich zu einem Kunstgenre, einer kulturellen Bewegung, einem Stil und einer Subkultur entwickelt hat. Dabei werden einerseits moderne und futuristische technische Funktionen mit Mitteln und Materialien des viktorianischen Zeitalters verknüpft, wodurch ein deutlicher Retro-Look der Technik entsteht. Andererseits wird das viktorianische Zeitalter bezüglich der Mode und Kultur idealisiert wiedergegeben. Steampunk fällt damit in den Bereich des sogenannten Retro-Futurismus, also einer Sicht auf die Zukunft, wie sie in früheren Zeiten entstanden sein könnte.
An der Beaumonde wird im Steampunk Village unter anderen die „Steampunk Expeditions-Gesellschaft” aus Deutschland anzutreffen sein. Das Zeltlager wird sowohl Ausstellungsraum wie auch Schlaflager. Es darf die Vielfalt an Gewändern bestaunt werden und dazu wird man mit Attraktionen im Bereich Musik und Literatur aufwarten.




Poison Garden

Habt ihr euch jemals gefragt wie ein Grammophon geklungen hätte, wäre der Rock zweihundert Jahre früher geboren worden? Poison Garden ist die Antwort: Moderner und wuchtiger Sound versunken im Rauschen eines Jahrunders das es nie gab.
Die Vergangenheit beginnt heute!




Swiss Ghostbusters

Die Swiss Ghostbusters kommen nach Beaumonde – böse Geister haben keine Chance!
Cosplayer, LARPer, Steampunker, Trekkies, Comicschurken und Superhelden sind jedoch herzlich willkommen an diesem neuen fantastischen Event. Freut euch auf ein unvergessliches Abenteuer am 5. + 6. September 2015 in Volketswil.




Peter Roy

Wir freuen uns, Peter Roy nächstes Wochenende bei uns an der Beaumonde begrüssen zu dürfen! Peter war unter anderem in zwei «Star Wars» Filmen, achzehn Folgen von «Dr. Who», «Indiana Jones», «James Bond» (als Agent 006 in «Thunderball», «Per Anhalter durch die Galaxis» und «Superman» zu sehen.

An der Beaumonde wird Peter seine eigenen Frage- und Signierstunden in unserer «Sternenbasis» abhalten.




Drachenmacher

Der «Drachenmacher» Samuel Bächtold (www.drachenmacher.ch) besucht Beaumonde mit seiner fahrenden Raku-Brennerei. Erlebt wie Drachen, Echsen und andere Fantasy-Figuren im Ofen zum Leben erwachen. Der Höhepunkt ist das Abkühlen im Sägemehl-Becken: Funken sprühen und Flammen züngeln!




Chase The Pancake

Chase The Pancake macht Musik aus Spass an der Freude. Es geht nicht um Politik, nicht darum dich auf etwas hin- oder zurecht zu weisen. Sondern darum den Moment zu leben und ein gutes Gefühl zu hinterlassen. Techno im Hintergrund, Scream im Vordergrund. Gitarren-Riffs, Schlagzeug-Beat, Drop-Outs und Clean-Gesang, ohne Cheats und voller Hingabe. Chase The Pancake sind Geeks mit Lebensfreude und Liebe zu Pokemon, Zelda und weiteren Kisten aus der Klischee-Nerd-Sammlung.




Shappi Cosplay

Wir freuen uns, an der Beaumonde vom 5. und 6. September Aleksandra aka Shappi aus Polen zu Gast zu haben. Die begnadete Cosplayerin und Propmakerin hat auf ihrer Facebook-Seite Shappi Workshop zurecht zehntausende Fans aus aller Welt. An der Beaumonde wird sie in der Jury des Kostümwettbewerbs amten.




Stahl und Feder

«Die Chronik von Stahl und Feder» ist eine Fantasy-Buchreihe voller Kriege, Intrigen, Verrat und dem Streben nach Macht. Mit ihrem Werk gehen die Autoren Tädeus M. Fivaz und Peter Segmüller neue Wege im Fantasy-Genre. Auf Elemente wie Magie und Fabelwesen verzichten sie grösstenteils, während sie die Abgründe der menschlichen Seele in den Mittelpunkt rücken.




Pilgerschrift

Unter dem Namen «Pilgerschrift» kreiert der Langenthaler Zeichenlehrer Silas Bitterli eine fiktive Welt voller Mythen und Geschichten. Als vielseitiger Künstler erschafft er digitale Malerei, Illustrationen, Erzählungen, Comics und ein selbst entwickeltes Kartenspiel. «Pilgerschrift» ist eine Synthese aus archaischer Philosophie und antiker Mythologie im modernen Gewand der digitalen Malerei und unterschiedlicher Textformen. Taucht ein am 5. und 6. September an der Beaumonde in Volketswil.




Bundesamt für magische Wesen

Wenn Deutschland eines beherrscht ist es die Bürokratie. Erst durch den bürokratischen Akt an sich – etwa das Anlegen einer Aktennotiz – erhält ein Subjekt dort seine Existenzberechtigung.

2013 trat nun – aufgrund gesetzlicher Bestimmungen zur Transparenz behördlicher Entscheidungen – eine bis dahin im Verborgenen wirkende Behörde an die Öffentlichkeit: Das Bundesamt für magische Wesen (BAfmW). Als oberste Bundesbehörde für Vampire, Werwölfe, Hexen, Elfen und Feen vertritt Sie eben deren Interessen auf Staatsebene.

Vorbei ist die Zeit, wo ein Mob mit Dreschflegeln ungestraft Jagd auf harmlose Vampire machen konnte. Auch die Belange der Dschinnen müssen im heutigen Mobilitätszeitalter Berücksichtigung finden. Ihre fliegenden Teppiche fallen nicht unter die Bestimmungen zur Maut und die Wunderlampen ihrer arabischen Artgenossen werden auch nicht von der europäischen Glühlampenverordnung tangiert.

Über all dies wacht das BAfmW, das von Dr. h.c. mult. Edmund F. Dräcker geleitet wird. In Vertretung dieser illustren Persönlichkeit kommt Hagen Ulrich nach Volketswil. Der Leiter des Referates für Gleichstellungs- und Genderfragen erläutert die Arbeit des Amtes, um so eventuelle Ängste der Bevölkerung auszuräumen. Denn: «Otto Normalvampir will auch nur seinen Sarg im Grünen mit Geranien vor der Gruft!»




Cosfighters

Bürger von Beaumonde, die Cosfighters entsenden euch ihre besten Wünsche!

Das Team entstand in Osteuropa mit der Idee, Cosplay und Kampfkunst zu verbinden. Mit Leidenschaft werden authentische Kostüme hergestellt und Kampfstile studiert. An der Beaumonde stehen aus dem breiten Repertoire Darbietungen frei nach Assassins’ Creed, the Witcher oder Game of Thrones auf dem Programm. Die Mitglieder der Cosfigters sind engagierte Kampfsportler, Wrestler, Requisitenmacher oder Cosplayer. Im echten Leben sind viele von ihnen in der IT tätig, aber niemand ist perfekt.. wink emoticon




Stylouz

Stylouz Cosplay, bürgerlich Nicolas Panarelli, ist einer der erfolgreichsten Cosplayer und Requisitenmacher der Schweiz. Kaum zwei Jahre nach seinem Debut 2008 gewann er den ersten grossen Cosplay-Contest. Mittlerweile hat er diverse internationale Wettbewerbe bestritten und wurde an Conventions in ganz Europa und den USA eingeladen. Stylouz war diesjähriger Repräsentant der Schweiz am European Cosplay Gathering in Paris und ist zudem in der LARP-Szene Aktiv.

An der kommenden Beaumonde in Volketswil wird Stylouz mit seinen Freunden teilnehmen und in der Jury des Kostümwettbewerbs amten.




Dorothe Zürcher

Dorothe Zürcher liest «Tamonia»

Die Töchter von Herzog Ambuster aus seiner zweiten Ehe mit der Prinzessin Karena leben am Hof ihres Vaters in Tamonia. Da ihre Mutter nicht bereit ist, sich den Traditionen Tamonias anzupassen, werden die beiden nicht in das höfische Leben eingeführt. Umso erstaunlicher ist es, dass Kerla von den Priesterinnen auserwählt wird, dem Tempel beizutreten. Sie verlässt den Hof ihres Vaters, doch als sie zurückkehrt, ist sie nicht wiederzuerkennen.

Dorothe Zürcher, 1973 in Zürich geboren, ist verheiratet und unterrichtet an der Oberstufe. Sie schreibt Prosa und Lyrik und ist eine leidenschaftliche Fantasy-Liebhaberin.




Carmen Capiti

Carmen Capiti liest «Das letzte Artefakt»

Meisterschurkin Arala erfährt vom Tod ihrer Schwester, da sie den brandschatzenden Schergen des Königsbruders Zepharis begegnet ist, und schwört Vergeltung. Gegen ihre Prinzipien schliesst sie sich einer Gruppe Reisender an, die sie zu Zepharias’ geheimer Festung führen soll.

Die Autorin wurde 1988 in der Zentralschweiz geboren. Das Schreiben entdeckt hat sie in frühen Jahren auf der Schreibmaschine ihrer Grosseltern. Nach einem Studium der Informatik arbeitet sie seit 2012 im Bereich der IT Security.




Bettina Bellmont

Bettina Bellmont liest «Das Schweigen des Schnees»

Abgeschieden vom Rest der Welt leben Yoru und seine Schwester Asa in den Nordbergen. Doch als Asa den Wolfsgeist Shiro aus einem Schneesturm rettet und fremde Krieger ihre Hütte angreifen, ahnt Yoru das Nahen einer Verschwörung, die sein Leben über den Haufen werfen wird.

Bettina Bellmont, Jg. 1990, lebt in der Ostschweiz und widmet sich neben ihrem Studium der Germanistik, Publizistik und des Japanischen an der Universität Zürich dem Schreiben von fantastischen Geschichten.




C.M. Spoerri

C.M. Spoerri liest «Die Greifen-Saga Band 1: Die Ratten von Chakas»

Die sechzehnjährige Mica ist es gewohnt, für das zu kämpfen, was sie zum Überleben auf der Strasse braucht. Sie steht am Rande der Gesellschaft von Chakas. Ihr Leben ist geprägt von Armut, Hunger und Angst. Doch nicht zuletzt dank der magischen Kräfte, die nach und nach in ihr erwachen, kann sie es meistern.

C.M. Spoerri, Jg. 1983, entdeckte schon früh die Liebe zum Schreiben. Nach ihrem Studium mit Promotion in Psychologie entschied sie sich im Frühling 2013, ihr früheres Hobby wieder aufzunehmen.




Luzia Pfyl

Luzia Pfyl liest «Cesario Aero – Kaiser der Lüfte»

Die Tausendjahrfeier des ungarischen Königreiches endet nicht so glamourös, wie sie begonnen hat. Ein Anschlag auf die Parade erschüttert die Feierlichkeit. Drei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, machen sich gemeinsam auf den Weg, um das Rätsel hinter der Attacke zu lösen: die britische Reporterin Abby, der japanische Diplomatensohn Takeo und der ungarische Pilot Vincent.

Luzia Pfyl lebt, arbeitet und schreibt in Zürich. Bücher und Geschichten begleiten sie seit frühester Kindheit. Als kaffeesüchtiger Serienjunkie mit einer Vorliebe für Star Wars und Marvel konnte sie als Autorin nur bei Fantasy und Science-Fiction landen.




Captain Black Sparrow

Ay Freunde, euer Lieblings-Captain Black Sparrow kommt auch an die Beaumonde. Ihr trefft ihn, wo immer er Lust hat. Oder eben auch nicht. Also nehmt was ihr kriegen könnt. Und gebt nichts wieder zurück!




Ruud de Korte

Ruud de Korte ist einer der angesehensten Fotografen in der internationalen Fantasy-Szene. Neben fantastischen Gestalten vom Vampir bis zum Engel hat es ihm der Steampunk mit seiner Farbenwelt aus Messing, Leder, Holz und Kupfer mit grünem Rost besonders angetan.

Ruuds Fotos sind kleine Kunstwerke, weshalb auch immer mehr Fantasy-Models von ihm abgelichtet werden möchten. An der Beaumonde wird Ruud aber als offizieller Eventfotograf frei unterwegs sein und vielleicht auch euch bitten, für ihn zu posieren. Die Bilder werden dann von ihm bearbeitet und ihr erhält sie kostenlos. Nervös? Keine Angst. Er erklärt euch, wie es geht.




Black Spiderman

Black Spiderman wird an der Beaumonde dieses Wochenende sein Unwesen treiben. Wer von euch kommt auch als Superheld-/in oder -Schurke/-in?




Finngarh

Finngarh begann 2004 LARP Kostüme herzustellen, während er in Lausanne Kunst und Illustration studierte. 2012 wurde er von Freunden überredet, erstmals an einem Cosplay Wettbewerb teilzunehmen. Seither ist er in der Cosplay Szene sehr aktiv und vor allem für seine aufwändigen Masken bekannt. In Kürze plant er seine eigene Kostümschule zu eröffnen.




Freiburg unter Dampf

1860 war Freiburg ein friedliches, idyllisches Dorf. Bis zu jenem Tag in den Frühlingsmonaten, als plötzlich eine Gemeinschaft von seltsam gekleideten Personen auftauchte. Eine beachtliche Lady, die begann, die Freiburger Feen und Elfen in Gefangenschaft zu halten. Ein Koch, der grinsend mysteriöses Pulver vor dem servieren in den Tee schüttete. Ein Kerl mit einem stark dampfenden Kanister, von dem der Zweck bedeutender ist als geahnt… Die Gemeinschaft hält zusammen und stiftet seither einige Unruhe. Seit diesem Tag steht «Freiburg unter Dampf»!


Back Home
staticPageTransition
Perhaps the network unstable, please click refresh page.